Среда, 26.04.2017, 03:04

Английский и немецкий

Логин:
Пароль:
Подписаться

Напишите ваш email:

Получать новости сайта
www.in-yazik.ru

Календарь
«  Февраль 2009  »
ПнВтСрЧтПтСбВс
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728
Наш опрос
Какой язык Вы изучаете?
Всего ответов: 1210
Статистика

Онлайн всего: 1
Гостей: 1
Пользователей: 0
...

Методичка (уроки, конспекты,методматериалы)

Главная » 2009 » Февраль » 12 » Урок в 10-м классе по теме "Иностранцы"
14:47
Урок в 10-м классе по теме "Иностранцы"

Задачи:

1. Учить прогнозировать и оценивать информацию, выражать предположение.
2. Развивать навыки и умения сравнивать и обсуждать факты с опорой на данные статистики.
3. Совершенствовать умения и навыки аудирования.
4. Воспитывать уважение, терпимое отношение к людям любой национальности.

Ход урока.

1. Vorwort: Guten Tag, liebe Freunde! Es freut mich, Sie gesund und munter zu sehen! Unser Thema heißt „Ausländer“. Hier auf diesem Poster stehen solche Worte: „... die Vielfalt der Traditionen und Kulturen gehört seit Jahrhunderten zu den Schätzen Europas und der Grundsatz der Toleranz stellt die Garantie für den Erhalt einer offenen Gesellschaft in Europa dar, welche die kulturelle Vielfalt respektiert, der wir uns verbunden fühlen.“ An der Tafel sehen Sie die Sonne, auf deren Strahlen „Alle anders, alle gleich“ geschrieben ist. Diese Worte möchte ich als Motto unserer Stunde anbieten. Daneben sind die Wolken, auf denen „ Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus und Intoleranz“ stehen.

Was meinen Sie, sind diese Worte heutzutage aktuell, oder? Ihre Vermutungen, bitte! ( Hier sind die Antworten der Schüler: Nicht alle verstehen sich mit den Menschen anderer Nationalität gut. Zum Beispiel bei uns in Chakassien leben verschiedene Leute, und manchmal kann man hören, wie jemand den anderen auslacht, weil der seine Muttersprache spricht und so...)

Was Ihrer Meinung nach könnte uns helfen diese negativen Erscheinungen überwinden? Wir versuchen heute diese Frage zu beantworten!

2. Wer ist für Sie ein Ausländer? Welche Sprache spricht er? Aus welchem Land kommt er? Nehmen Sie das Lehrbuch Seite 72, Übung 2 zu Hilfe. (Die Schüler geben ihre Antworten der Reihe nach).

Also, Ausländer ist ein Mensch, der für Sie fremd ist, stimmt’s? Hören Sie bitte das Gedicht von Siv Widerberg!

Mein Papa ist Ausländer.
Und meine Mama ist Ausländerin.
Klaus und ich, wir sind auch Ausländer,
Eben jetzt, obwohl wir Deutsche sind.
Denn eben jetzt sind wir in Dänemark. Ha, ha!
Daran hast du nicht gedacht,was?
Dass Deutsche auch Ausländer sind – Im Ausland.

Ihre Vermutungen bitte. Was bedeutet, in einem Land fremd zu sein? Schreiben Sie bitte alles, was dazu gehört. Arbeiten Sie in Kleingruppen, dann hängen Sie Ihre Assoziogramme an die Tafel und geben Sie Ihre Kommentare.

3. Vielen Dank. Hören Sie sich einen Text vom Tonbandgerät! Womit sind Sie einverstanden und was lehnen Sie ab? Arbeiten Sie bitte zu zweit.

„In der Bundesrepublik Deutschland hat jeder 13. Einwohner eine fremde Nationalität. Die Zahl der Gastarbeiter in Deutschland beträgt 8,4 Prozent. Jeder dritte Ausländer lebt bereits zehn Jahre und länger hier. Für viele ist Deutschland eine neue Heimat. Ihre Kinder sind hier geboren, sie besuchen hier die Schule, machen eine Ausbildung oder studieren. Lesen Sie die folgenden Meinungen zum Thema „Ausländer“.

. Die Ausländer können nicht so gut Deutsch.
. Sie passen sich an unsere Lebensweise nicht an.
. Die Ausländer bringen Unordnung, Lärm und Streit.
. Man wünscht sie dorthin zurück, wo sie herkommen.
. Nein, sie sind genauso verschieden wie wir Deutschen. Es gibt sehr nette und weniger nette.
. Den Auslandern fehlt der Sinn fur Ordnung und Sauberkeit.
. Sie bringen neue Sitten mit. Sie bereichern unsere Kultur.
. Meine Nachbarn sind aus Kroatien. Ich finde sie sehr nett. Wir verstehen uns super.

Beurteilen Sie und kommentieren Sie Ihre Meinungen. Nicht alle Meinungen der Deutschen sind leider positiv. (Ausländer können nicht so gut Deutsch. Kann sein, aber sie kennen ihre Mutersprache und machen ihr Bestes, um Deutsch zu beherrschen, zum Beispiel unsere Verwandten leben und arbeiten dort. Sie verstehen sich gut. Und ich hasse, wenn der Sinn für Ordnung dem Menschen fehlt und kann die Deutschen gut verstehen. Und so weiter)

Hier ist eine Statistik – junge Ausländer an deutschen Schulen. Türkei Ich finde es gut, dass in Deutschland viele verschiedene Kulturen zusammenkommen. 74%
Jugoslawien Ich habe ausländische Freunde. 73%
Griechenland Ausländer sollten das Wahlrecht bekommen. 69%
Spanien Es gibt genug Ausländer in Deutschland. 44%
Portugal Ich habe kaum Kontakt zu Ausländern. 28%
Italien Ich mag Ausländer nicht besonders. 11%

Die Meinungen der Kinder : Diese Zahlen lauten nicht so pessimistisch. Die junge Generation kann vieles auf diesem Weg unternehmen. Man muss die Sprache und Kultur anderer Völker lernen).

4. Noch einige statistische Angaben. Wer ist in Deutschland Ausländer? Arbeiten Sie in Gruppen und erganzen Sie den Text. Seite 73, Übung 3a. Lesen Sie den Text vor.

Haben Sie bemerkt, dass es hier keine Angaben über die Russen gibt? Diese Zahl ist ziemlich groß- Sie sind in Russland geboren und aufgewachsen. Haben sie typische deutsche oder russische Eigenschaften? Was ist typisch Deutsh? Und typisch Russisch? Arbeiten Sie in Kleingruppen, schreiben Sie Ihre Meinungen auf diesen Blumen und hängen sie an die Tafel.

(Die Schüler : Wir finden typisch Deutsch sind Disziplin, Ordnungsliebe, Sauberkeit, Pünktlichkeit, Pflichtbewusstsein ... Typisch Russisch finden wir diese Eigenschaften: Zuverlässigkeit, Offenheit, Offenherzigkeit, Gastfreundschaft, Optimissmus ...)

Und was vereint uns, welche Gemeinsamkeiten haben wir? Schreiben Sie bitte auf die grünen Blätter.

(Die Schüler: Liebe zur Heimat, Freude, Liebe, Glaube an die Zukunft, Freundschaft ...)

5. Wollen wir noch ein Gedicht vorlesen oder inszenieren wir?

Rudolf Otto Wiemer.
Aha, die Deutschen ! (stolz)
Ei, die Deutschen! (enttäuscht)
Hurra, die Deutschen! (lustig)
Pfui, die Deutschen... (arrogant)
Ach, die Deutschen ? (fragend)
Oho, die Deutschen... (rätselhaft)
Nein, die Deutschen! (überzeugend)
Ja, ja die Deutschen! (denkend)
Juhu ,die Deutschen...
Möchten Sie dieses Gedicht über die Russen vortragen?

6. Ich danke Ihnen für die interessante Arbeit. Schauen Sie sich bitte unsere Tafel an! Sie haben einen „richtigen Garten“ gepflanzt. Unter unserer Sonne „Alle anders, alle gleich“ blühen unsere typischen und gemeinsamen Eigenschaften, die als Wurzeln Familie, Liebe, Freunde haben. Und was hilft uns die Wolken „Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Antisemitissmus und Intoleranz“ zu treiben?

(Die Schüler: Toleranz, Interesse füreinander, Liebe, Bewusstsein ...)

7. Ich schlage Ihnen als die Hausaufgabe das Gedicht eines jungen Autors aus Deutschland vor. Wie verstehen Sie das Wort „Niemand“?

deukisch

Geboren? Gelernt?

„In der Türkei“ Gelebt? „In Deutschland“

Also eine Türkin „In der Fremde“ Also eine Deutsche

Also eine Fremde

Also ein Niemand.

In zwei Welten aufgewachsen

Mit zwei Seelen gedacht

Mit Rücksicht auf beide Seiten gehandelt

Und doch nicht überlebt

Auf der K¨uche Die laute deutsche Musik

Kaum verstehbar Die im Kinderzimmer spielt

Kommt rüber Ist in der Küche

Leise türkische Musik Aber Nicht zu verstehen

Дополнительные материалы урока: 1. Магнитофон и записи текста, стихов.

2. Плакаты “Alle anders, alle gleich”, „Mehr Toleranz“.

3. Учебник “Hallo, Nachbarn!”, страница 129.

4. Учебник “Deutsch. Mosaik. Arbeitsbuch“, страница 48.

5. Журнал “Juma”.

6. Цветная бумага, клей, фломастеры.

Просмотров: 1663 | Добавил: admin1 | Рейтинг: 0.0/0
Всего комментариев: 0
Добавлять комментарии могут только зарегистрированные пользователи.
[ Регистрация | Вход ]